Mundstück für die Klarinette

Das Mundstück hat einen großen Einfluss auf die Qualität und die Klangfarbe einer Klarinette. Zusammen mit dem Klarinettenblatt ist das Klarinettenmundstück sogar noch wichtiger für den Klang, als die Klarinette an sich. Mit einem guten Blatt und einem passenden Mundstück ist es also durchaus möglich, mit einer günstigeren Klarinette einen gut-klingenden Ton zu erzeugen. Umgekehrt ist dies normalerweise deutlich schwerer.

Mundstück Klarinette

Klarinettenmundstücke sind entscheidend für einen guten Klang

Jetzt aktuelle Angebote für Klarinettenmundstücke bei Amazon.de ansehen – hier klicken

 

Wodurch unterscheiden sich verschiedene Mundstücke?

  1. Länge des Klarinettenmundstückes: Ein wichtiger Faktor für den spezifischen Klang eines Mundstückes liegt in der Länge der Bahn. Diese kann maßgeblich beeinflussen, wie gut die Ansprache der Töne beim Blasen in die Klarinette ist.
  2. Durchmesser der Bohrung: Bei dem Durchmesser der Bohrung ist es wichtig zu beachten, dass dieser genauso groß ist, wie das Instrument an sich. Je größer der Durchmesser ist, desto mehr Luft wird für die Erzeugung der Töne benötigt.
  3. Volumen des Klarinettenmundstückes: Weiterhin spielt das Volumen der Bohrung innerhalb des Mundstückes eine wichtige Rolle. Diese variiert jedoch nur sehr leicht zwischen unterschiedlichen Mundstücken.
  4. Neigung der Bahn: Darüber hinaus kann die Neigung der Bahn innerhalb des Klarinettenmundstückes den Ton und die Ansprache beeinflussen.
  5. Material: Ein Großteil des Mundstückes für die Klarinette besteht aus Kunststoff. Um den Ton noch wärmer klingen zu lassen, verwenden jedoch auch einige Klarinettisten Mundstücke aus Holz. Ferner sind Glas bzw. Kristall und Ebenholz verwendete Materialien für die Herstellung von Klarinettenmundstücken.

Wie finde ich das richtige Mündstück für meine Klarinette?

Beim Suchen nach einem guten und passenden Mundstück ist es unbedingt notwendig, einige Modelle für eine längere Zeit auszuprobieren. Vor allem, wenn man vorher länger auf einem anderen Mundstück gespielt hat, ist die Umstellung auf ein Neues am Anfang garnicht so einfach. In der ersten Zeit bekommt man meistens das Gefühl, dass das neue Mundstück vom Klang und der Ansprache her deutlich schlechter sei, als das Alte. Daher muss ein neues Mundstück für die Klarinette erst längere Zeit eingespielt werden, um herauszufinden, ob es wirklich für einen persönlich geeignet ist.

Die meisten Musikhändler bieten einem die Möglichkeit, eine größere Auswahl an Mundstücken Zuhause auszuprobieren. Wenn man viele Freunde und Bekannte hat, die ebenfalls Klarinette spielen, kann man auch einfach diese mal fragen, ob sie einem das Mundstück für ein paar Tage ausleihen. Wenn man es vorher desinfiziert ist dies in der Regel kein Problem.

Mundstück aus Kristall

Mundstück aus Kristall (Bildquelle: Amazon.de)


Jetzt aktuelle Angebote für Klarinettenmundstücke bei Amazon.de ansehen – hier klicken

 

Welches Mundstück sollten Anfänger verwenden?

Wenn man gerade mit dem Klarinette spielen beginnt, ist es in der Regel ausreichend, das Mundstück zu verwenden, welches bei dem Kauf der Klarinette mitgeliefert wird. Falls man mit diesem Klarinettenmundstück nicht gut klar kommt, sollte man jedoch durchaus dieses auch schon zu Beginn wechseln.

Einige Leute haben zum Beispiel einen Überbiss. Bei dieser Zahnstellung kann das Blatt bei einem gewöhnlichen Mundstück nur sehr bedingt schwingen. Aus diesem Grund benötigen Personen mit einem Überbiss normalerweise ein Mundstück mit einer längeren Bahn. Leute mit einem Unterbiss hingegen benötigen ein leicht verkürztes Mundstück, um optimal spielen zu können.

Sollte man das Mundtück mit einer Schnur oder einer Schraube befestigen?

Es gibt zwei gängige Möglichkeiten, das Blatt an dem Mundstück zu befestigen. Auf der einen Seite kann man das Klarinettenblatt mit einer speziell angefertigten Schraube auf das Mundstück setzen. Viele Klarinettisten verwenden auf der anderen Seite eine Schnur für die Befestigung des Blattes.

Ich persönlich verwende ausschließlich eine Blattschraube. Dies hat den Vorteil, dass man das Klarinettenblatt deutlich schneller befestigen kann. Wenn ich objektiv die Vorteile einer Schnur betrachte, muss ich jedoch zugeben, dass diese im Vergleich zur Blattschraube deutlich überwiegen. Als Vorteile lassen sich hier zum Beispiel nennen:

  1. weniger Beschädigungen für das Blatt: Ein großer Nachteil bei dem Einsatz einer Blattschraube liegt darin, dass diese beim Aufsetzen sehr schnell Beschädigungen am Blatt verursachen kann, wenn man kurz unaufmerksam ist. Dies ist der Befestigung mit einer Schnur nicht der Fall.
  2. günstigerer Preis: Eine Blattschraube kostet etwa 20 bis 30 Euro. Eine Schnur hingegen ist deutlich günstiger.
  3. besserer Klang: Bei dem Verwenden einer Schnur wird das Blatt deutlich gleichmäßiger auf die Oberfläche den Mundstückes gedrückt. Daher ist die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer, dass der Klang hierbei beeinträchtigt wird.

Wie setze ich das Mundstück richtig in die Klarinette ein?

Wie man sein Mundstück richtig in die Klarinette einsetzt und was man bei der Befestigung des Klarinettenblattes beachten sollte, wird in folgendem Video recht gut erklärt.

Jetzt aktuelle Angebote für Klarinettenmundstücke bei Amazon.de ansehen – hier klicken

 

Quellen:

  • http://www.klarinette-lernen.de/de_DE/instrument/mundstueck_blatt/index.html
  • http://www.wwbw.com/Buyer-Guides-Clarinet-Mouthpieces-g25073t0.wwbw
  • http://www.die-klarinetten.de/content/deutsch/klarinette-mundstueck.html
0 Kommentare… add one

Hinterlasse einen Kommentar!