Klarinettenblätter – Tipps zur Benutzung und zum Kauf

Um einen größtmöglichen Spielspaß zu erreichen, ist es unverzichtbar, passende Klarinettenblätter für seine Bedürfnisse zu finden. Für Anfänger ist dies jedoch oft garnicht so einfach. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Hersteller und Stärken. Dabei hängt die Wahl des richtigen Klarinettenblattes sehr stark von dem Instrument, der Musikrichtung und dem Klarinettisten selbst ab.

Wie finde ich die richtige Stärke für mein Klarinettenblatt?

Diese Frage ist leider garnicht so einfach zu beantworten und hängt sehr stark von den individuellen Bedürfnissen ab. Erschwerend kommt hierbei noch hinzu, dass die Stärkeangaben der unterschiedlichen Hersteller stark variieren.

Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass sich für Anfänger ein leichteres Blatt anbietet, da es mit diesem in der Regel einfacher ist, direkt die Töne zu erzeugen und man nicht so schnell ermüdet. Mit der Zeit kann man die Stärke des Klarinettenblattes dann immer weiter erhöhen.

Welche Stärken gibt es für Klarinettenblätter und welche ist die Beste?

Normalerweise liegen die Stärken für Klarinettenblätter zwischen 1,5 und 4. Generell wird gesagt, dass sich die die Qualität und die Schönheit des Klanges sich mit zunehmender Stärke des Blattes erhöhen. Auf der anderen Seite steigen jedoch mit einer Erhöhung der Stärke auch die Anforderungen an den Klarinettisten.

Weiterhin sollte man noch bedenken, dass diese Regel hauptsächlich für klassische Stücke gilt. Wer hingegen Jazz auf seiner Klarinette spielen möchte, sollte besser ein leichteres Blatt verwenden. Dies liegt daran, dass man beim Jazz häufig Vibrato verwendet und die Höhe und den Klang der Töne nur mit Bewegungen der Lippen verändert. Dies geht mit einem leichten Blatt deutlich besser.

Am Anfang kommt man um das Ausprobieren nicht herum…

Da so viele Faktoren für die Auswahl des richtigen Klarinettenblattes entscheidend sind, hat man am Anfang nur die Möglichkeit, Blätter von unterschiedlichen Marken mit mit variierenden Stärken zu testen. Mit der Zeit merkt man dann, mit welcher Blattart man sich am wohlsten fühlt. Wenn man dann eine Zeit lang auf diesem Blatt gespielt hat, lohnt es sich häufig, mal ein Blatt mit einer Stärke auszuprobieren, die um 0,5 höher ist.

Welche Blattstärke verwende ich persönlich?

Ich spiele selber auf einer deutschen B-Klarinette und verwende meistens ein Klarinettenblatt von Vandoren mit der Stärke 2,5 oder 3,0. Für Jazzstücke benutze ich teilweise auch Blätter mit der Stärke 2,0. In der Vergangenheit habe ich auch schon stärkere Blätter ausprobiert, bei diesen war mir das Spielen jedoch zu anstrengend.

Wie blase ich meine Klarinettenblätter richtig ein?

Da ein Klarinettenblatt im neuen Zustand noch nicht in der Lage ist, seinen vollen Klang zu entfalten, sollte man dieses zunächst richtig einblasen. Bevor Sie mit dem Einblasen beginnen, sollten Sie das Blatt zunächst für einige Zeit in Wasser tauchen, um es anzufeuchten. Viele Klarinettisten machen den Fehler, neue Blätter mit Spucke anzufeuchten. Dies ist jedoch nicht ratsam, da durch die in der Spucke enthaltenen Enzyme die Haltbarkeit des Blattes beeinträchtigt wird.

Um das Klarinettenblatt nun einzublasen, sollte es zunächst nur für etwa fünf bis zehn Minuten pro Tag bespielt werden. Nach etwa vier Tagen ist das Blatt dann endlich richtig eingespielt.

Um bei einem Konzert immer ein gutes Blatt zur Hand zu haben, würde ich jedem empfehlen, immer mindestens zwei gute und eingespielte Blätter zur zu besitzen. Um diese direkt griffbereit zu haben, ist außerdem ein Blattetui sehr praktisch.

Wie bearbeite ich Klarinettenblätter richtig?

Da die meisten Klarinettenblätter aus Holz bestehen, können sie sehr gut bearbeitet werden. Das Holz der Klarinettenblätter reagiert sehr empfindlich auf Veränderungen der Luftfeuchtigkeit und des Luftdruckes. Je feuchter die Außenluft ist, desto leichter wird das Blatt.

Wenn Klarinettenblätter einer Klimaveränderung ausgesetzt werden, passiert es sehr häufig, dass die Unterfläche aufquillt. Hierdurch können sich Ansprache und Klangfarbe der Klarinette verschlechtern. Aus diesem Grund ist es für professionelle Musiker unverzichtbar zu erlernen, wie sie ihr Klarinettenblatt richtig bearbeiten könnnen. Um die Dicke des Klarinettenblattes anzupassen, bieten sich Werkzeuge wie ein Abziehstein und Schleifpapier an.

Weiterhin kann es sein, dass Sie die Länge des Blattes anpassen müssen. Dies ist mithilfe von speziellen Blattschneidern möglich.

Eine sehr gute und anschauliche Anleitung zum korrekten Bearbeiten von Klarinettenblättern finden Sie unter http://www.die-klarinetten.de/content/deutsch/klarinette-blatt-bearbeiten.html .

Wo kann man Klarinettenblätter am besten kaufen?

Klarinettenblätter bekommt man sowohl im Musikgeschäft, als auch bei zahlreichen Onlinehändlern. Wenn man erst einmal verschiedene Blätter ausprobieren möchte, kann man diese häufig auch einzeln kaufen. Um langfristig Geld zu sparen, lohnt es sich auf jeden Fall die Blätter in größeren Packungen zu kaufen.

Ich persönlich kaufe meine Blätter mittlerweile fast nur noch über das Internet bei Amazon.de. Dies hat den Vorteil, dass man nicht extra zum Musikgeschäft fahren muss. Außerdem sind die Preise meistens etwas günstiger.

Klarinettenblätter

Aktuelle Angebote für Klarinettenblätter bei Amazon.de

Jetzt aktuelle Angebote für Klarinettenblätter bei Amazon.de ansehen – hier klicken

 

Quellen: 

  • http://www.foglietta.de/einblasen.htm
  • http://www.die-klarinetten.de/content/deutsch/klarinette-blatt-bearbeiten.html
  • http://www.klarinette-lernen.de/de_DE/instrument/mundstueck_blatt/index.html
0 Kommentare… add one

Hinterlasse einen Kommentar!